Wie klingt Potsdam? SO klingt Potsdam!

Am 30. Juni war es dann endlich soweit: Potsdamer Kitakinder und Schüler*innen von 5 bis 16 Jahren präsentierten die Ergebnisse ihrer Klangentdeckungsreise durch Potsdam.  Fast ein halbes Jahr arbeiteten Musiker*innen der Kammerakademie Potsdam mit Kindern der Potsdamer Kita Tönemaler und Schüler*innen der Rosa-Luxemburg-Grundschule und des Leibniz-Gymnasiums.

Doch was geschieht eigentlich, wenn Potsdamer*innen die Klänge ihrer Stadt erkunden?

In jedem Fall werden sie ganz besonders kreativ, denn was aneinander präsentiert wurde, reichte von historischen Klangspaziergängen und Geschichten über eigene Kompositionen, Performances mit iPads und echten Instrumenten bis hin zu einem Dampfschiff, das auf der Bühne der Rosa-Luxemburg-Grundschule festmachte. So diente eine Schifffahrt mit der „Gustav“ als Ausgangspunkt für Filme und unzählige Wasser- und Schiffsgeräusche, die in einer Live-Klanginstallation mit Eimern, Sieb, Luftballons und viel Wasser zum Leben erweckt wurde.

Auch die Patenmusiker*innen des Projekts präsentierten sich mit Musik auf Gegenständen, die sie im Stadtalltag entdeckten. Mit der Stadt als Klangkulisse wurde auf Augenhöhe miteinander komponiert und musiziert, wir freuen uns über ein rundum gelungenes Projekt und danken allen Beteiligten für die tolle und kreative Zusammenarbeit. Und soviel wird schon verraten: „KAPstadt – So klingt Potsdam“ war nur der Auftakt für eine akustische Auseinandersetzung mit unserer Umwelt…